Diese Website verwendet Cookies. Beim Surfen auf dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Jetzt Buchen
+
Datum
Zimmer
Erwachsene:
Kinder:
2 Zimmer
* unter 12 Jahren
+ Zimmer einfuegen
Gutschein Code
Buchungsdatum
Erwachsene
Kinder*
Zimmer 1
x
Zimmer einfuegen
> Geschichte

Geschichte
Monasterio de San Miguel



Das Hotel Monasterio San Miguel befindet sich in einem ehemaligen Kloster aus dem 18. Jahrhundert, im Herzen von Puerto de Santa María. Es lohnt sich zweifellos, mehr über seine Geschichte und diesen Ort zu erfahren.

Wenn Sie mehr über die Geschichte des Hotels erfahren möchten, laden Sie hier unsere PDF-Datei herunter.

Stiftung



Die Geschichte des Klosters ist untrennbar mit der vorherigen Erbauung des Klosters von Sevilla verbunden, durch den Erzbischof Jaime de Palafox und Carmona. Seine Schwester, die Nonne Josefa Manuela, drückte seit ihrer Ankunft in Sevilla ihren Wunsch aus, ein Ordenskloster im Hafen Puerto de Santa María zu gründen, doch erst ihre Nachfolgerin, die Nonne Clara Gertrudis Pérez, konnte dies 1724 Wirklichkeit werden lassen.




Geschichte



Zuerst befand sich das Kloster im Hospiz Santa Lucía, doch die unbequemen Einrichtungen führten schnell zum Kauf von besseren Grundstücken in Cruz Verde in der Straße Larga, wo sich das Kloster bis zum 20. Jahrhundert befand. Aufgrund von Problemen bei der Instandhaltung des Gebäudes musste der Orden sich in dieser Epoche nach einem neuen Ort umsehen. So wurde das Kloster verkauft und wurde, nach mehreren Schicksalsschlägen, zum heutigen Hotel Monasterio.




Ehemaliges Kloster



Die Eingangstür, die Tür der ehemaligen Kirche und die Kirche an sich sind wahrlich bewundernswert, ebenso der Klosterkreuzgang, der durch seine Anordnung überrascht, die sich von anderen Kreuzgängen unterscheidet.